Zum Inhalt springen
05.06.2016
Ausstellung

Was werden wird

Erwachsen werden in Zürich, Ouagadougou und Bamako

10. April 2016 – 05. Juni 2016

Ob Westafrika oder Schweiz - uns Jungen gehört die Zukunft. Unbestritten. Aber welche? Unsere Ausgangs- und Lebenslagen könnten unterschiedlicher nicht sein. Und dennoch verbindet uns auch Vieles: Wir wollen erwachsen werden, unseren Platz in der Gesellschaft finden, die Zukunft gestalten. Unsere Visionen in Bild und Sprache zwischen Euphorie und Apathie, zwischen Wunsch und Wirklichkeit - ausgestellt im Museum der Kulturen Basel, um darüber zu reden.


Foto © Oumou Traoré
Foto © Oumou Traoré
 
Veranstaltungen
Eröffnung
Was werden wird

Eröffnung

Was werden wird

10. April 2016, 13.00 Uhr

Eröffnung
X
Was werden wird
Was werden wird
Erwachsen werden in Zürich, Ouagadougou und Bamako
10. April 2016, 13.00 Uhr

„Ob Westafrika oder Schweiz – uns Jungen gehört die Zukunft. Unbestritten. Aber welche? Unsere Ausgangs- und Lebenslagen könnten unterschiedlicher nicht sein. Und dennoch verbindet uns auch vieles: Wir wollen erwachsen werden, unseren Platz
in der Gesellschaft finden, die Zukunft gestalten. Unsere Visionen zwischen Euphorie und Apathie, zwischen Wunsch und Wirklichkeit – in Bild und Sprache“. Eine Ausstellung basierend auf dem biografischen Forschungsprojekt „Longing for the future“ des Zentrums für Afrikastudien der Universität Basel.

> Mit Noemi Steuer und Michelle Engeler, Zentrum für Afrikastudien der Universität Basel, sowie Stephanie Lovász, Kuratorin der Ausstellung „StrohGold – kulturelle Transformationen sichtbar gemacht“.

Eintritt (gemäss Tarifstruktur)

> Link zur Ausstellung StrohGold

> Kalendereintrag
> PDF
Eröffnung
Was werden wird

Eröffnung

Was werden wird

10. April 2016, 13.00 Uhr

Gespräch
mittwoch-matinee

Gespräch

mittwoch-matinee

18. Mai 2016, 10.00 - 12.00 Uhr

Gespräch
X
mittwoch-matinee
mittwoch-matinee
ZUKUNFT GESTALTEN. BERUF, FAMILIE, KARRIERE – WOHIN GEHT MEIN WEG?
18. Mai 2016, 10.00 - 12.00 Uhr

Soll ich in der Stadt studieren, einen Beruf erlernen oder zurück ins Dorf und mich um meine Eltern kümmern? Soll ich eine Familie gründen? Wann und wie? Oder setze ich erst mal auf Karriere? Fragen, die sich junge Menschen überall auf der Welt stellen – so auch in Bamako, Ouagadougou oder Zürich. Noemi Steuer und Michelle Engeler berichten von ihren biografischen Forschungen.

> Mit Noemi Steuer und Michelle Engeler, Zentrum für Afrikastudien der Universität Basel, sowie Stephanie Lovász, Kuratorin der Ausstellung „StrohGold“..

CHF 10.- / 5.-

> Link zur Ausstellung StrohGold

> Kalendereintrag
> PDF
Gespräch
mittwoch-matinee

Gespräch

mittwoch-matinee

18. Mai 2016, 10.00 - 12.00 Uhr

Gespräch
Ethnologie fassbar

Gespräch

Ethnologie fassbar

01. Juni 2016, 18.00 - 20.00 Uhr

Gespräch
X
Ethnologie fassbar
Ethnologie fassbar
Zukunftsaussichten - Biografische Brüche
01. Juni 2016, 18.00 - 20.00 Uhr

Sie studieren oder haben ihr Studium bereits abgeschlossen oder mussten es wegen Krieg oder politischer Verfolgung abbrechen und stehen vor der Frage: Wie weiter? Welche Träume und Visionen haben junge Menschen unterschiedlicher Herkunft? Noemi Steuer und Michelle Engeler stellen die Ergebnisse ihrer biografischen Forschungen in Bamako, Mali, und Ouagadougou, Burkina Faso, zur Diskussion; Jana Schiendorfer berichtet von den Erfahrungen des Projekts „Offener Hörsaal“ an der Universität Basel.

> Mit Noemi Steuer und Michelle Engeler, Zentrum für Afrikastudien der Universität Basel; Jana Schiendorfer, Offener Hörsaal, und Stephanie Lovász, Kuratorin „StrohGold“.

Eintritt (gemäss Tarifstruktur)

> Link zur Veranstaltungsreihe Ethnologie fassbar

> Link zur Ausstellung StrohGold

> Kalendereintrag
> PDF
Gespräch
Ethnologie fassbar

Gespräch

Ethnologie fassbar

01. Juni 2016, 18.00 - 20.00 Uhr

Führung
Was werden wird

Führung

Was werden wird

05. Juni 2016, 11.00 - 12.00 Uhr

Führung
X
Was werden wird
Was werden wird
Erwachsen werden in Zürich, Ouagadougou und Bamako
05. Juni 2016, 11.00 - 12.00 Uhr

Was Werden Wird. Erwachsen werden in Zürich, Ouagadougou und Bamako. Ob Westafrika oder Schweiz – der Jugend gehört die Zukunft. Unbestritten. Aber welche? Die Ausgangs- und Lebenslagen könnten unterschiedlicher nicht sein. Und dennoch verbindet auch vieles. In der Führung erfahren Sie, was junge Menschen bewegt, wie sie sich ihre Zukunft vorstellen, welche Rolle sie in der Gesellschaft spielen wollen.

> Mit Noemi Steuer, Zentrum für Afrikastudien der Universität Basel

Eintritt frei

> Link zur Ausstellung StrohGold

> Kalendereintrag
> PDF
Führung
Was werden wird

Führung

Was werden wird

05. Juni 2016, 11.00 - 12.00 Uhr

Führung in Gebärdensprache
Was werden wird

Führung in Gebärdensprache

Was werden wird

05. Juni 2016, 15.00 - 16.00 Uhr

Führung in Gebärdensprache
X
Was werden wird
Was werden wird
Erwachsen werden in Zürich, Ouagadougou und Bamako
05. Juni 2016, 15.00 - 16.00 Uhr

Was Werden Wird. Erwachsen werden in Zürich, Ouagadougou und Bamako. Ob Westafrika oder Schweiz – der Jugend gehört die Zukunft. Unbestritten. Aber welche? Die Ausgangs- und Lebenslagen könnten unterschiedlicher nicht sein. Und dennoch verbindet auch vieles. In der Führung erfahren Sie, was junge Menschen bewegt, wie sie sich ihre Zukunft vorstellen, welche Rolle sie in der Gesellschaft spielen wollen.

> Mit Lua Leirner
in Gebärdensprache mit Lautsprache

Eintritt frei

> Link zur Ausstellung StrohGold

> Kalendereintrag
> PDF
Führung in Gebärdensprache
Was werden wird

Führung in Gebärdensprache

Was werden wird

05. Juni 2016, 15.00 - 16.00 Uhr

^ nach oben