Ausstellungen

Traurige Weihnachten

Weihnachtsausstellung
14. November 2014 - 11. Januar 2015

StrohGold

KULTURELLE TRANSFORMATIONEN
SICHTBAR GEMACHT

Dauerausstellung

Flickwerk zur Eleuchtung

DAS BUDDHISTISCHE MÖNCHSGEWAND

22. August 2014 - 22. März 2015

Der Papageienkoffer

ARTE POPULAR AUS LATEINAMERIKA

16. Mai 2014 - 18. Januar 2015

Expeditionen

UND DIE WELT IM GEPÄCK

Dauerausstellung

Basler Fasnacht

Dauerausstellung

Spezielle Veranstaltungen

Feliz Navidad

Mexikanisches Weihnachtsfest

Samstag, 13. Dezember 2014
14.00 - 21.00 Uhr

Kulturdialog

Vorschau

Opium

20. März 2015 - 24. Januar 2016

 
Kontakt

Museum der Kulturen Basel

Münsterplatz 20, Postfach, 4001 Basel
T +41 61 266 56 00, Email
Di – So: 10.00 – 17.00 Uhr
Mo: geschlossen
Jeden ersten Mittwoch im Monat:
10.00 – 20.00 Uhr
Aktuell im Museum
Führung
Flickwerk zur Erleuchtung

Führung

Flickwerk zur Erleuchtung

23. November 2014

Führung
X
Flickwerk zur Erleuchtung

Flickwerk zur Erleuchtung

Das buddhistische Mönchsgewand

Prachtvolle Flicken - das buddhistische Gewand Kesa

23. November 2014, 11.00 - 12.00 Uhr

Nonnen, Mönche und Priester in Japan tragen einen kesa. Jede buddhistische Schule und Ausrichtung hat ihre eigene Form entwickelt und ihre eigene Auslegung der Bedeutung. Die kostbaren Seiden, aus denen sie gefertigt sind, gelten als Höhepunkt der Textilkunst. In der Führung erfahren Sie mehr über unterschiedliche kesa, aber auch über ihre Gewebe.

> Mit Walter Bruno Brix

Eintritt (gemäss Tarifstruktur)

> Kalendereintrag
> PDF
Führung für Sehbehinderte
Flickwerk zur Erleuchtung

Führung für Sehbehinderte

Flickwerk zur Erleuchtung

23. November 2014

Führung für Sehbehinderte
X
Flickwerk zur Erleuchtung

Flickwerk zur Erleuchtung

Das buddhistische Mönchsgewand

Prachtvolle Flicken - das buddhistische Gewand Kesa

23. November 2014, 15.00 - 16.00 Uhr

Nonnen, Mönche und Priester in Japan tragen einen kesa. Jede buddhistische Schule und Ausrichtung hat ihre eigene Form entwickelt und ihre eigene Auslegung der Bedeutung. Die kostbaren Seiden, aus denen sie gefertigt sind, gelten als Höhepunkt der Textilkunst. In der Führung erfahren Sie mehr über unterschiedliche kesa, aber auch über ihre Gewebe.

> Mit Walter Bruno Brix
Führung für Sehbehinderte

Eintritt (gemäss Tarifstruktur)

> Kalendereintrag
> PDF
Führung
Traurige Weihnachten

Führung

Traurige Weihnachten

30. November 2014

Führung
X
Traurige Weihnachten

Traurige Weihnachten

Die Sehnsucht nach Frieden

30. November 2014, 11.00 - 12.00 Uhr

Das Weihnachtsfest mitten in Kriegswirren liess niemanden emotional unbeteiligt. Viele Objekte in der Ausstellung „Traurige Weihnachten“ zeugendavon. In ihnen kommt der Wunsch nach Frieden zum Ausdruck. In der Führung erfahren Sie mehr über historische Hintergründe und aktuelle Bedeutungen.

> Mit Dominik Wunderlin

Eintritt (gemäss Tarifstruktur)

> Kalendereintrag
> PDF
Ethnologie fassbar - Führung
Traurige Weihnachten

Ethnologie fassbar - Führung

Traurige Weihnachten

03. Dezember 2014

Ethnologie fassbar - Führung
X
Traurige Weihnachten

Traurige Weihnachten

03. Dezember 2014, 18.00 - 20.00 Uhr

Else Züblin-Spiller eröffnete im November 1914 in Bassecourt die erste Soldatenstube. Bis Ende 1919 gab es in der Schweiz gegen 1000 davon. Hier konnten die Soldaten ihre Freizeit verbringen und sich preiswert und gesund verköstigen. Aus dieser Non-Profit-Organisation unter dem Namen „Schweizer Verband Soldatenwohl“ ging später der SV-Service hervor, der heute als SV Group führend in der Gemeinschaftsverpflegung ist. Mehr zur Idee und zur Erfolgsgeschichte der Soldatenstuben erfahren Sie in der Ausstellung „Traurige Weihnachten“.

Mit Dominik Wunderlin, Kurator der Ausstellung.

Eintritt (gemäss Tarifstruktur)

> Kalendereintrag
> PDF
Einführung für Lehrpersonen
StrohGold

Einführung für Lehrpersonen

StrohGold

03. Dezember 2014

Einführung für Lehrpersonen
X
StrohGold

StrohGold

kulturelle Transformationen
sichtbar gemacht

Präsentation in der Ausstellung

03. Dezember 2014, 16.30 - 17.30 Uhr

In der Ausstellung StrohGold lassen sich globale (Aus-)Tauschbeziehungen wie Handel, Kolonialismus und Tourismus thematisieren. Die Auseinandersetzung mit einzelnen Objekten und ihren Geschichten macht grössere Zusammenhänge erkennbar. An der Veranstaltung erhalten Lehrpersonen eine kurze Führung in der neuen Dauerausstellung. Eine Präsentation informiert über die Angebote für verschiedene Schulstufen. Das Museum der Kulturen Basel stellt sich als ausserschulischer Lernort vor, der fächerübergreifende Kompetenzen fördert.

> Kalendereintrag
> PDF
Kinderworkshop
StrohGold

Kinderworkshop

StrohGold

07. Dezember 2014

Kinderworkshop
X
StrohGold

StrohGold

kulturelle Transformationen
sichtbar gemacht

Papierzauber

07. Dezember 2014, 13.00 - 17.00 Uhr

Weihnachtszeit ist Geschenkzeit. Wir stellen aus alten Zeitungen, Notizblättern, Fotokopien, gebrauchtem Pack- und Seidenpapier neues Geschenkpapier her.

>Mit Regina Mathez
für Kinder ab 6 Jahren

Material CHF 5.-

> Kalendereintrag
> PDF
Führung
Der Papageienkoffer

Führung

Der Papageienkoffer

07. Dezember 2014

Führung
X
Der Papageienkoffer

Der Papageienkoffer

Arte Popular aus Lateinamerika

07. Dezember 2014, 11.00 - 12.00 Uhr

Meerjungfrauen, Festkleider, Totentag-Figuren und viele andere Objekte der "Arte Popular" aus Lateinamerika erzählen von Träumen, Sehnsüchten, Freuden und Ängsten der Menschen. Sie nehmen aber auch Bezug auf politische und historische Ereignisse oder geben Auskunft über Formen des Zusammenlebens. In der Führung erfahren Sie mehr über die vielfältigen Hintergründe dieser Gegenstände.

> Mit Valentin Jaquet

Eintritt frei

> Kalendereintrag
> PDF
Mexikanisches Weihnachtsfest
Feliz Navidad

Mexikanisches Weihnachtsfest

Feliz Navidad

13. Dezember 2014

Mexikanisches Weihnachtsfest
X
Feliz Navidad

Feliz Navidad

Posada y pastorela

Workshop, Prozession, Krippenspiel, Piñata, Essen und Trinken im Museumshof

13. Dezember 2014, 14.00 - 21.00 Uhr

Eintritt frei

Veranstaltung in Zusammenarbeit mit AMEX Basilea.
Anders als in der deutschsprachigen Kultur zeichnet sich die mexikanische Vorweihnachtszeit nicht durch Ruhe und Besinnlichkeit aus, sondern durch viele Festivitäten, auch Posadas genannt. Der Verein AMEX Basilea und das Museum der Kulturen Basel veranstalten zur Ausstellung "Der Papageienkoffer – Arte Popular aus Lateinamerika" gemeinsam ein mexikanisches Weihnachtsfest, mit allem was dazugehört: bunte Piñatas und die Aufführung einer Pastorela.
Der Besuch der Ausstellung "Der Papageienkoffer" ist ab 16.00 Uhr kostenlos.

Festprogramm

14.00 -17.00 Uhr Offenes Atelier für Kinder: Piñatas basteln. Atelier im Nebenhaus
16.00-16.30 Uhr Spanische Führung in der Ausstellung "Der Papageienkoffer"
17.00 Uhr Prozession rund um den Eingang zum Museumshof
17.30 Uhr Erstes Piñata-Schlagen
18.00-18.30 Uhr Spanische Führung in der Ausstellung "Der Papageienkoffer"
18.00 Uhr Erste Aufführung der Pastorela
19.00 Uhr Zweites Piñata-Schlagen
20.00 Uhr Zweite Aufführung der Pastorela

Festwirtschaft
14.00-21.00 Uhr Amex Basilea bietet typisch vorweihnachtliches Essen und Getränke aus Mexiko an.

Glossar und Erläuterungen
Posada bedeutet im Wortsinn „Herberge“. In Mexiko werden vorweihnachtliche Feiern Posadas genannt. Öffentliche Posadas bestehen traditionellerweise aus Prozession, Aufführung einer Pastorela und Piñata schlagen.
Prozession inszeniert die Suche von Maria und Josef nach einer Herberge und steht am Anfang jeder Posada. Die Teilnehmer klopfen an Türen und bitten um Einlass. Nach mehrmaligem Abweisen lässt der Gastgeber die Bittenden und ihre Gäste herein und veranstaltet ein Fest.
Pastorela Bezeichnet ein Theaterstück mit religiösem Inhalt. Missionare bedienten sich im 17. Jahrhundert des Theaters, um ihre religiösen Botschaften zu verbreiten. Die Pastorelas sind ins Brauchtum eingegangen. In den Stücken geht es um die Konfrontation zwischen Gut und Böse. Sie greifen politische Missstände und aktuelle gesellschaftliche Themen auf – unverblümt und ironisch.
Piñata ist eine bunte Figur aus Pappmaché und Krepppapier, die mit Früchten, Nüssen und Süssigkeiten gefüllt wird. Für Kinder ist das Schlagen der Piñata der unbestrittene Höhepunkt einer Posada. Mit verbundenen Augen, schlägt ein Kind nach dem anderen mit einem Stock auf die Piñata ein und versucht sie zu zerschlagen. Die Zuschauer singen Lieder, um die Zeit zu beschränken. Sobald die Piñata bricht, prasselt ihr begehrter Inhalt auf die Kinder herunter.

> Kalendereintrag
> PDF
Führung
Flickwerk zur Erleuchtung

Führung

Flickwerk zur Erleuchtung

14. Dezember 2014

Führung
X
Flickwerk zur Erleuchtung

Flickwerk zur Erleuchtung

Das buddhistische Mönchsgewand

Prachtvolle Flicken - das buddhistische Gewand Kesa

14. Dezember 2014, 11.00 - 12.00 Uhr

Nonnen, Mönche und Priester in Japan tragen einen kesa. Jede buddhistische Schule und Ausrichtung hat ihre eigene Form entwickelt und ihre eigene Auslegung der Bedeutung. Die kostbaren Seiden, aus denen sie gefertigt sind, gelten als Höhepunkt der Textilkunst. In der Führung erfahren Sie mehr über unterschiedliche kesa, aber auch über ihre Gewebe.

> Mit Margrit Gontha

Eintritt (gemäss Tarifstruktur)

> Kalendereintrag
> PDF
Führung
Traurige Weihnachten

Führung

Traurige Weihnachten

21. Dezember 2014

Führung
X
Traurige Weihnachten

Traurige Weihnachten

Die Sehnsucht nach Frieden

21. Dezember 2014, 11.00 - 12.00 Uhr

Das Weihnachtsfest mitten in Kriegswirren liess niemanden emotional unbeteiligt. Viele Objekte in der Ausstellung „Traurige Weihnachten“ zeugendavon. In ihnen kommt der Wunsch nach Frieden zum Ausdruck. In der Führung erfahren Sie mehr über historische Hintergründe und aktuelle Bedeutungen.

> Mit Dominik Wunderlin

Eintritt (gemäss Tarifstruktur)

> Kalendereintrag
> PDF
Führung
StrohGold

Führung

StrohGold

28. Dezember 2014

Führung
X
StrohGold

StrohGold

kulturelle Transformationen
sichtbar gemacht

28. Dezember 2014, 11.00 - 12.00 Uhr

Wer hat’s erfunden, das Paisley-Muster? Die Textilunternehmen im schottischen Paisley, die dem global verbreiteten Muster den Namen gaben? Glarner Textilunternehmer? Designer von Nike, Gucci oder Etro? Persische oder indische Weber? In der Führung erfahren Sie Vieles über unsere alltäglichen Gegenstände und über globale Verflechtungen sowie lokale Aneignungen.

> Mit Reingard Dirscherl.

Eintritt (gemäss Tarifstruktur)

> Kalendereintrag
> PDF
Imagefilm
museen basel

perfekt_imperfekt

^ nach oben