Visite guidée

Basler Fasnacht
24 février 2019 11h00 - 12h00
Visite guidée
Basler Fasnacht
24 février 2019, 11h00 - 12h00

Seit wann gibt es den Morgestraich? Warum beginnt die Basler Fasnacht am Montag nach dem Aschermittwoch und um vier Uhr morgens? Sie erhalten Einblick in die Geschichte der Fasnacht und in Cliquen, Guggen und Schnitzelbängg.

> Mit Liliane Vindret

Montant du billet d'entrée (selon liste tarifaire)

> Calendrier
> PDF

Visite guidée

Le Carnaval de Bâle
24 février 2019 15h00 - 16h00
Visite guidée
Le Carnaval de Bâle
24 février 2019, 15h00 - 16h00

Depuis quand le Morgestraich existe-t-il? Pourquoi le Carnaval de Bâle commence-t-il le lundi après le mercredi des Cendres à quatre heures du matin ? Vous aurez un aperçu de l’histoire du carnaval et de ses cliques, « Guggenmusik » et vers satiriques nommés « Schnitzelbängg ».

> avec Liliane Vindret

en français

Montant du billet d'entrée (selon liste tarifaire)

> Calendrier
> PDF

Visite guidée

Basler Fasnacht
03 mars 2019 11h00 - 12h00
Visite guidée
Basler Fasnacht
03 mars 2019, 11h00 - 12h00

Seit wann gibt es den Morgestraich? Warum beginnt die Basler Fasnacht am Montag nach dem Aschermittwoch und um vier Uhr morgens? Sie erhalten Einblick in die Geschichte der Fasnacht und in Cliquen, Guggen und Schnitzelbängg.

> Mit Liliane Vindret

Entrée gratuite

> Calendrier
> PDF

Enfants et familles

Meine kleine Steckenlaterne
03 mars 2019 13h00 - 17h00
Enfants et familles
Meine kleine Steckenlaterne
03 mars 2019, 13h00 - 17h00

Vorwärts, Marsch: An jedem Morgestraich sind die typischen Steckenlaternen zu sehen. Mach dir eine eigene mit deinem Sujet!

> Mit Regina Mathez

Material: CHF 5.-

> Calendrier
> PDF

L'Ethnologie à portée de main

Wie geheim sind Bünde?
06 mars 2019 18h00 - 19h30
Wie geheim sind Bünde?
L'Ethnologie à portée de main
Wie geheim sind Bünde?
06 mars 2019, 18h00 - 19h30

Exklusive Frauen- und Männerbünde faszinieren. Was meist missverständlich als Geheimbund bezeichnet wird, hat auch eine eindrückliche visuelle Seite, die wir uns in der Ausstellung «Das Geheimnis» genauer anschauen: bunte Tanzstäbe, symbolische Kleidung und grosse Masken. Für das europäische Beispiel der Freimaurer ziehen wir einen Experten bei, der uns aus der Perspektive des Eingeweihten berichtet.

> Mit Tabea Buri, Kuratorin der Ausstellung «Das Geheimnis» und Michael Lang-Alsvik, Freimaurer

Montant du billet d'entrée (selon liste tarifaire)

> Calendrier
> PDF

Wie geheim sind Bünde?

Visite guidée

Basler Fasnacht
10 mars 2019 11h00 - 12h00
Visite guidée
Basler Fasnacht
10 mars 2019, 11h00 - 12h00

Seit wann gibt es den Morgestraich? Warum beginnt die Basler Fasnacht am Montag nach dem Aschermittwoch und um vier Uhr morgens? Sie erhalten Einblick in die Geschichte der Fasnacht und in Cliquen, Guggen und Schnitzelbängg.

> Mit Margrit Gontha

Montant du billet d'entrée (selon liste tarifaire)

> Calendrier
> PDF

Visite guidée

Basler Fasnacht
10 mars 2019 12h15 - 13h15
Visite guidée
Basler Fasnacht
10 mars 2019, 12h15 - 13h15

Seit wann gibt es den Morgestraich? Warum beginnt die Basler Fasnacht am Montag nach dem Aschermittwoch und um vier Uhr morgens? Sie erhalten Einblick in die Geschichte der Fasnacht und in Cliquen, Guggen und Schnitzelbängg.

> Mit Margrit Gontha

Montant du billet d'entrée (selon liste tarifaire)

> Calendrier
> PDF

Visite guidée

Basel Carnival
10 mars 2019 15h00 - 16h00
Visite guidée
Basel Carnival
10 mars 2019, 15h00 - 16h00

Since when has the Morgestraich been an essential part of our carnival? Why does the Basel carnival start on the Monday after Ash Wednesday and at four o’clock in the morning sharp? Magnificent historical rooms provide the backdrop to a comprehensive journey through all the intriguing facets of the Basel Carnival.

> with Margrit Gontha

in English

Montant du billet d'entrée (selon liste tarifaire)

> Calendrier
> PDF

Visite guidée

Gender Trouble
17 mars 2019 11h00 - 12h00
Visite guidée
Gender Trouble
17 mars 2019, 11h00 - 12h00

In der Führung werden Objekte untersucht auf ihre Beziehung zu Männern und Frauen. Dabei leuchten überraschende Facetten auf im ewigen «gender trouble», im Spiel der Identitäten von Frau und Mann.

> Mit Eli Wilhelm

Montant du billet d'entrée (selon liste tarifaire)

> Calendrier
> PDF

Manifestation spéciale

Wissensdrang trifft Sammelwut
21 mars 2019 18h30 - 20h30
Manifestation spéciale
Wissensdrang trifft Sammelwut
21 mars 2019, 18h30 - 20h30

Schädel, Stosszähne aus Elfenbein oder Speere: Sie gehören zu den sensiblen Objekten unserer Sammlung. Warum wurden sie erworben? Was steckt hinter der einstigen Sammelwut und was bedeutet das für uns heute? Stillen Sie Ihren Wissensdrang.

Sie sind herzlich zur Eröffnung der Ausstellung «Wissensdrang trifft Sammelwut» eingeladen.

Entrée gratuite

> Calendrier
> PDF

Visite guidée

Wissensdrang trifft Sammelwut
24 mars 2019 11h00 - 12h00
Visite guidée
Wissensdrang trifft Sammelwut
24 mars 2019, 11h00 - 12h00

Museen sind gefordert: Was gestern für eine ethnografische Sammlung noch unverzichtbar schien – wie etwa eine Schädelsammlung –, gilt heute als problematisch. Die Führung erforscht die Motive dieser Sammelwut und stellt Fragen zum adäquaten Umgang mit sensiblen Objekten.

> Mit Sabine Rotach

Montant du billet d'entrée (selon liste tarifaire)

> Calendrier
> PDF

Visite guidée

Das Geheimnis
31 mars 2019 11h00 - 12h00
Das Geheimnis
Visite guidée
Das Geheimnis
31 mars 2019, 11h00 - 12h00

Jeder Mensch, jede Gemeinschaft hat Geheimnisse. Sie stecken in unseren Köpfen, aber auch in Dokumenten und Objekten: Was verbirgt die Geheimschrift von Zauberspezialisten der Batak? Was bedeutet die Frauenfigur am Männerhaus der Iatmul?

> Mit Sabine Rotach

Montant du billet d'entrée (selon liste tarifaire)

> Calendrier
> PDF

Das Geheimnis

Visite guidée

Impulsführung zum Erzählcafé
03 avril 2019 17h30 - 18h00
Impulsführung zum Erzählcafé
Visite guidée
Impulsführung zum Erzählcafé
Das Geheimnis
03 avril 2019, 17h30 - 18h00

Jeder Mensch, jede Gemeinschaft hat Geheimnisse. Sie stecken in unseren Köpfen, aber auch in Dokumenten und Objekten.

Montant du billet d'entrée (selon liste tarifaire)

> Calendrier
> PDF

Impulsführung zum Erzählcafé

L'Ethnologie à portée de main

Erzählcafé: Meine und andere Geheimnisse
03 avril 2019 18h00 - 20h00
Erzählcafé: Meine und andere Geheimnisse
L'Ethnologie à portée de main
Erzählcafé: Meine und andere Geheimnisse
03 avril 2019, 18h00 - 20h00

Wir hüten Familiengeheimnisse, Geheimnisse verbinden und schliessen aus, sie können witzig, gefährlich, tiefgründig oder heilig sein. Wir sind gespannt auf Ihre Geschichten! Im Erzählcafé geht es um die Erinnerungen und Erfahrungen der Teilnehmenden: Alle können etwas erzählen, aber niemand muss etwas verraten.

> Mit Sabine Rotach, Bildung und Vermittlung, und Johanna Kohn, Erzählcafé.

> In Kooperation mit dem Netzwerk «Erzählcafé Schweiz» und «Generationen im Museum».

Montant du billet d'entrée (selon liste tarifaire)

> Calendrier
> PDF

Erzählcafé: Meine und andere Geheimnisse

Visite guidée

Wissensdrang trifft Sammelwut
07 avril 2019 11h00 - 12h00
Visite guidée
Wissensdrang trifft Sammelwut
07 avril 2019, 11h00 - 12h00

Museen sind gefordert: Was gestern für eine ethnografische Sammlung noch unverzichtbar schien – wie etwa eine Schädelsammlung –, gilt heute als problematisch. Die Führung erforscht die Motive dieser Sammelwut und stellt Fragen zum adäquaten Umgang mit sensiblen Objekten.

> Mit Réka Mascher

Entrée gratuite

> Calendrier
> PDF

Enfants et familles

Rasseln, Klappern, Lärmen
07 avril 2019 13h00 - 17h00
Rasseln, Klappern, Lärmen
Enfants et familles
Rasseln, Klappern, Lärmen
07 avril 2019, 13h00 - 17h00

Ganz still und wie verzaubert liegen in der Ausstellung «Das Geheimnis» einige Instrumente auf ihrem Podest. Im Atelier hingegen wird es laut: Wir bauen Rasseln und Klapperinstrumente.

> Mit Leah Vogler

> Material: CHF 5.–

 

Entrée gratuite

> Calendrier
> PDF

Rasseln, Klappern, Lärmen

Visiteurs à besoins spécifiques

Wissensdrang trifft Sammelwut
07 avril 2019 15h00 - 16h00
Visiteurs à besoins spécifiques
Wissensdrang trifft Sammelwut
07 avril 2019, 15h00 - 16h00

Museen sind gefordert: Was gestern für eine ethnografische Sammlung noch unverzichtbar schien – wie etwa eine Schädelsammlung –, gilt heute als problematisch. Die Führung erforscht die Motive dieser Sammelwut und stellt Fragen zum adäquaten Umgang mit sensiblen Objekten.

> Mit Lua Leirner

Entrée gratuite

> Calendrier
> PDF

Visite guidée

Provenienzforschung: Viele Wege führten nach Basel
10 avril 2019 11h00 - 12h00
Visite guidée
Provenienzforschung: Viele Wege führten nach Basel
10 avril 2019, 11h00 - 12h00

Am ersten internationalen Tag der Provenienzforschung zeigen wir in der Ausstellung «Wissensdrang trifft Sammelwut», wie wir Sammlungsgeschichten aufarbeiten. Eine Führung gibt Einblick in aktuelle Forschungsprojekte und Kooperationen mit Gemeinschaften, von denen wir Objekte in unserem Bestand haben.

> Mit Alexander Brust, Kurator Amerika, und Isabella Bosza, Kuratorin Afrika

Montant du billet d'entrée (selon liste tarifaire)

> Calendrier
> PDF

Visite guidée

Wissensdrang trifft Sammelwut
14 avril 2019 11h00 - 12h00
Visite guidée
Wissensdrang trifft Sammelwut
14 avril 2019, 11h00 - 12h00

Museen sind gefordert: Was gestern für eine ethnografische Sammlung noch unverzichtbar schien – wie etwa eine Schädelsammlung –, gilt heute als problematisch. Die Führung erforscht die Motive dieser Sammelwut und stellt Fragen zum adäquaten Umgang mit sensiblen Objekten.

> Mit Christophe Schneider

Montant du billet d'entrée (selon liste tarifaire)

> Calendrier
> PDF

Visite guidée

Das Geheimnis
21 avril 2019 11h00 - 12h00
Das Geheimnis
Visite guidée
Das Geheimnis
21 avril 2019, 11h00 - 12h00

Jeder Mensch, jede Gemeinschaft hat Geheimnisse. Sie stecken in unseren Köpfen, aber auch in Dokumenten und Objekten: Was verbirgt die Geheimschrift von Zauberspezialisten der Batak? Was bedeutet die Frauenfigur am Männerhaus der Iatmul?

> Mit Kuratorin Tabea Buri

Montant du billet d'entrée (selon liste tarifaire)

> Calendrier
> PDF

Das Geheimnis

Visite guidée

Auf Feldforschung im Münster
28 avril 2019 11h00 - 12h00
Auf Feldforschung im Münster
Visite guidée
Auf Feldforschung im Münster
28 avril 2019, 11h00 - 12h00

Für einmal geht es im Basler Münster nicht um Theologie oder Kunstgeschichte, sondern um Ethnologie. Nach einem halbstündigen Crashkurs im Museum der Kulturen Basel rund um ethnologische Fragestellungen entdecken Sie das Münster neu: Was erzählt uns das Münsterportal über Gruppenzugehörigkeit? Inwiefern ist ein Gottesdienst auch eine Performance?

Start: Museum der Kulturen Basel, Ende: Basler Münster

> Mit Antonio Russo

Montant du billet d'entrée (selon liste tarifaire)

> Calendrier
> PDF

Auf Feldforschung im Münster

L'Ethnologie à portée de main

Herabschauender Hund: Yoga-Tour im Museum
01 mai 2019 18h00 - 19h30
Herabschauender Hund: Yoga-Tour im Museum
L'Ethnologie à portée de main
Herabschauender Hund: Yoga-Tour im Museum
01 mai 2019, 18h00 - 19h30

Der «herabschauende Hund» ist eine bekannte Yoga-Position. Johanna Heusser, Tänzerin und Yoga-Lehrerin, hat diese und viele weitere Übungen intensiv trainiert und sich zugleich kritisch mit Yoga auseinandergesetzt. Daraus entstand eine Performance. Zusammen mit Kuratorin Stephanie Lovász begibt sie sich auf einen tänzerisch-dialogischen Streifzug durchs Museum. Das Publikum kann auch selber Übungen ausprobieren.

> In Kooperation mit dem Tanzfest Basel

Montant du billet d'entrée (selon liste tarifaire)

> Calendrier
> PDF

Herabschauender Hund: Yoga-Tour im Museum

Manifestation spéciale

Tanzen mit Dingen
05 mai 2019 11h00 - 12h00
Tanzen mit Dingen
Manifestation spéciale
Tanzen mit Dingen
05 mai 2019, 11h00 - 12h00

Tanzmasken aus verschiedenen Kulturen sind in der Ausstellung «GROSS» zu sehen: riesig und ausdrucksstark, aber auch leicht und fantasievoll. Beatrice Voirol zeigt, in welche Zusammenhänge sie gehören und wie sich Tänzer und Maske zueinander verhalten. Die anschliessende Aufführung von «Tulpa» ist Objekttheater und Tanzperformance in einem – ein rätselhaftes Tanzobjekt betritt den Raum. Zu sehen ist ein Dialog zwischen Körper und Objekt, eine Auseinandersetzung zwischen dem Grossen und dem Kleinen, dem Subtilen und dem Offensichtlichen.

> Mit Beatrice Voirol, Kuratorin Ozeanien, Sabine Rotach, Bildung und Vermittlung, und den Schöpfern von «Tulpa»: Fabrizio Di Salvo, Musik, Sol Bilbao Lucuix, Tanz, Tabea Rothfuchs, Objektdesign.

> In Kooperation mit dem Tanzfest Basel

Entrée gratuite

> Calendrier
> PDF

Tanzen mit Dingen
Galerie de photographies
05.01.2020
Exposition

Mère et enfant

22 novembre 2019 - 05 janvier 2020

L’enfant en bas âge et sa figure parentale forment un couple inégal. La relation est définie par des émotions et normes culturelles. Dans chaque culture, des images différentes de la maternité, des parents idéaux et des bons enfants influencent la représentation de l’enfant et de ses parents. Dans la tradition picturale chrétienne, la figure de la mère est empreinte de la vénération de Marie. C’est pourquoi, l’exposition se comprend comme un hommage silencieux à la cathédrale de Bâle, dont la construction romane, il y a mille ans, a été consacrée à la mère biblique de Dieu.


> PDF




^ nach oben