Aktuell im Museum

Führung

Memory – abgesagt
7. März 2021 11.00 - 12.00 Uhr
Führung
Memory – abgesagt
Momente des Erinnerns und Vergessens
7. März 2021, 11.00 - 12.00 Uhr

Die Ausstellung deckt spielerisch die verschiedenen Praktiken auf, wie Menschen Momente des Lebens erinnern, aber auch schnell vergessen. Von der Geburt bis zum Tod werden gesellschaftlich bedeutende Ereignisse mündlich überliefert, in Stein gemeisselt oder verschwiegen.

> Mit Réka Mascher-Frigyesi

An der Führung können maximal 15 Personen teilnehmen. Anmeldungen nehmen wir gerne unter 061 266 56 00 oder info@mkb.notexisting@nodomain.comch entgegen.

Eintritt frei

> PDF

Kinder und Familien

Spielst du gern Memory? – abgesagt
7. März 2021 13.00 - 17.00 Uhr
Spielst du gern Memory? – abgesagt
Kinder und Familien
Spielst du gern Memory? – abgesagt
7. März 2021, 13.00 - 17.00 Uhr

Dann bastle dir eines! Mit Bildern von unseren Museumsobjekten. Die selbstgemachten Memorykarten bleiben dir garantiert in Erinnerung.

> Mit Leah Vogler, Bildung und Vermittlung

An der Veranstaltung können maximal 15 Personen gleichzeitig teilnehmen. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Wir bitten Sie um Verständnis, falls es zu Wartezeiten kommt.

Eintritt frei, Material CHF 5.-

> Kalendereintrag
> PDF

Spielst du gern Memory? – abgesagt

Spezielle Veranstaltung

Dem inneren Buddha begegnen – abgesagt
13. März 2021 10.30 - 11.10 Uhr
Spezielle Veranstaltung
Dem inneren Buddha begegnen – abgesagt
13. März 2021, 10.30 - 11.10 Uhr

Wir laden Sie ein, eine Meditation inmitten zahlreicher Buddhas zu erleben. Ausgangspunkt der inneren Betrachtungen bilden jeweils ein Buddha-Bildnis und die buddhistischen Qualitäten, die es verkörpert. Begeben Sie sich in einer geführten Meditationssitzung auf den Weg zur inneren Stille.

> Mit Zenmönch Michel Ayguesparsse vom Angyo Zen Dojo Basel

An der Veranstaltung können maximal 15 Personen teilnehmen. Anmeldungen nehmen wir gerne unter 061 266 56 00 oder info@mkb.notexisting@nodomain.comch entgegen.

Eintritt (gemäss Tarifstruktur)

> Kalendereintrag
> PDF

Führung

Erleuchtet – abgesagt
14. März 2021 11.00 - 12.00 Uhr
Führung
Erleuchtet – abgesagt
Die Welt der Buddhas
14. März 2021, 11.00 - 12.00 Uhr

Buddha fasziniert. Wieso? Und was macht seine Lehre attraktiv für so viele? Die Führung bringt Erkenntnis.

> Mit Sarah Labhardt

Diese Führung ist ausgebucht.

Eintritt (gemäss Tarifstruktur)

> Kalendereintrag
> PDF

Führung

Weltsichten – abgesagt
21. März 2021 11.00 - 12.00 Uhr
Weltsichten – abgesagt
Führung
Weltsichten – abgesagt
21. März 2021, 11.00 - 12.00 Uhr

Wir laden Sie ein, unser Haus und seine Geschichte zu erkunden: Sie erfahren von abenteuerlichen Forschungsreisen und akribischem Sammeln, sehen überraschende Objekte aus aller Welt und bekommen Einblicke in heutige Felder der Ethnologie.

> Mit Antonio Russo

An der Führung können maximal 15 Personen teilnehmen. Anmeldungen nehmen wir gerne unter 061 266 56 00 oder info@mkb.notexisting@nodomain.comch entgegen.

Eintritt (gemäss Tarifstruktur)

> Kalendereintrag
> PDF

Weltsichten – abgesagt

Führung

Visioni sul mondo – annullata
21. März 2021 14.00 - 15.00 Uhr
Visioni sul mondo – annullata
Führung
Visioni sul mondo – annullata
21. März 2021, 14.00 - 15.00 Uhr

Vi invitiamo a scoprire il nostro museo e la sua storia : apprenderte degli avventurosi viaggi d’esplorazione ed il collezionismo meticoloso, vedrete sorprendenti oggeti da tutto il mondo es vi farte un’idea dei moderni campi di recerca dell’etnologia.

> Con Antonio Russo

Alla visita guidata sono ammessi al massimo 15 persone. Riceviamo volentieri le vostre registrazioni al numero 061 266 56 00 o per email info@mkb.notexisting@nodomain.comch

Ingresso

> Kalendereintrag
> PDF

Visioni sul mondo – annullata

Spezielle Veranstaltung

Making the World – abgesagt
25. März 2021 18.30 - 20.00 Uhr
Spezielle Veranstaltung
Making the World – abgesagt
Gelebte Welten
25. März 2021, 18.30 - 20.00 Uhr

Aufgrund der Situation rund um Covid-19 verzichten wir auf eine Vernissage im üblichen Rahmen. 

Wir freuen uns sehr, Sie ab Freitag, 26. März 2021 in der Ausstellung «Making the World. Gelebte Welten» zu begrüssen.

Eintritt frei

> Kalendereintrag
> PDF

Führung

Making the World – abgesagt
28. März 2021 11.00 - 12.00 Uhr
Führung
Making the World – abgesagt
Gelebte Welten
28. März 2021, 11.00 - 12.00 Uhr

In fünf Gruppierungen treten Werke aus unserer Sammlung in Beziehung zu Werken aus dem Kunstmuseum Basel und machen erlebbar, wie der Mensch die Welt formt und selbst von ihr geprägt wird. Die Führung geht den Spuren dieser Wechselbeziehung nach.

> Mit Florence Roth

An der Führung können maximal 15 Personen teilnehmen. Anmeldungen nehmen wir gerne unter 061 266 56 00 oder info@mkb.notexisting@nodomain.comch entgegen.

Eintritt (gemäss Tarifstruktur)

> Kalendereintrag
> PDF

Übersicht

Objekte berühren dürfen

Eine kleine Serie zeigt, was es im geschlossenen Museum zu tun gibt und wie die Schliessung die Aufgaben teilweise verändert. (Teil 1)

Das Museum ist zu, der Betrieb hinter den Kulissen ruht aber nicht – ganz im Gegenteil. Viele der Mitarbeitenden können mit ihren Aufgaben ziemlich normal fortfahren. Verwaltungstätigkeiten wie Administratives, Personelles oder Buchhalterisches sind deshalb praktisch im üblichen Rahmen zu erledigen.

Forschung kann weiterbetrieben werden. Haustechnik und Reinigung sind gefragt. Eventuell fällt da die eine oder andere Aufgabe weg oder nimmt für einmal etwas weniger Zeit in Anspruch. Doch in einem Betrieb mit über 70 Mitarbeitenden, verteilt auf etliche grosse Häuser, gibt es immer etwas, das getan werden muss.

Mann im Zentrum in weissem Kittel mit Mundschutz und blauen Handschuhen mit Pinsel in der Hand, vor ihm ein Tisch mit Gegenständen, im Hintergrund grauen Kästen

Ricardo Trigos für einmal nicht in Ausstellungen, sondern im Afrika-Depot

So wurden auch temporäre Aufgaben für jene Mitarbeitenden gefunden, die unmittelbar von der Schliessung betroffen sind. Das Personal, das sonst an der Front arbeitet – an der Kasse, im Shop oder als Aufsicht – erledigt nun mehrheitlich Tätigkeiten, die für die Bewahrung der Objekte oder auch die Forschung wichtig sind.

Sie dokumentieren einen Teil der grafischen Sammlung oder scannen alte Dokumente. Sie inventarisieren Sammlungszugänge, arbeiten in der Ausstellungsgestaltung mit oder sorgen für Ordnung in den Depots.

graues Gestell mit etlichen Tablaren, auf denen viele Gegenstände stehen, darunter Schüsseln

Hier wartet viel Arbeit

Ricardo Trigos reinigt im Afrika-Depot Objekte. Er sagt, für ihn sei das eine interessante Erfahrung. «Ich respektiere die Vergangenheit dieser Objekte, die für gewisse Menschen kulturelles Erbe bedeuten.» Als Aufsicht muss er sonst darauf achten, dass solche Gegenstände nicht berührt oder beschädigt werden. Jetzt darf er sie selber – mit der ganzen nötigen Vorsicht – in den Händen halten, und auch wieder etwas Gutes für sie tun.

Er freut sich aber darauf, wenn die Dinge wieder ihren normalen Verlauf nehmen und er in die Ausstellungen, zu den Exponaten und zu den Besucherinnen und Besuchern zurückkehren darf. Seine Arbeit als Aufsicht übt er sehr gerne aus. Und versucht, wie sonst im Leben und insbesondere in diesen schwierigen Zeiten, die Dinge mit ein wenig Humor zu nehmen.

Holzkiste steht auf einem kleinen Tisch vor einem grauen Kasten. In der Kiste befinden sich dunkelbraune Gegenstände.

Den Dingen ganz nah

Der Blick in die Zukunft ist für viele Mitarbeitende tägliches Brot. Sie befassen sich mit Projekten, die in ein paar Wochen, in ein paar Monaten oder sogar erst in den nächsten Jahren aktuell werden. Das können Veranstaltungen oder Ausstellungen sein. Gerade letztere werden ja nicht von einem Tag auf den anderen gemacht, sondern benötigen eine lange Vorlaufzeit. Davon in einem nächsten Blogbeitrag.  

^ nach oben