Aktuell im Museum

Führung

Mutter und Kind
24. November 2019 11.00 - 12.00 Uhr
Führung
Mutter und Kind
24. November 2019, 11.00 - 12.00 Uhr

Von Muttergottes bis #regrettingmotherhood: Auf der Führung begegnen wir verschiedenen Mutter-Kind-Beziehungen. In Skulpturen und Bildern zeigt sich, wie unterschiedlich das ungleiche Paar weltweit dargestellt wird.

> Mit Kuratorin Tabea Buri

Eintritt (gemäss Tarifstruktur)

> Kalendereintrag
> PDF

Menschen mit besonderen Bedürfnissen

Mutter und Kind im Bild
24. November 2019 14.00 - 16.00 Uhr
Menschen mit besonderen Bedürfnissen
Mutter und Kind im Bild
24. November 2019, 14.00 - 16.00 Uhr

In jeder Kultur durchdringen andere Vorstellungen von Mütterlichkeit, idealen Eltern und guten Kindern das Bild der beiden Figuren. In der Ausstellung gehen wir diesen Bildern und Vorstellungen nach. Im Workshop falten wir mehrere Bilderrahmen in Origamitechnik für unsere eigenen Zeichnungen oder Fotos.

> Mit Übersetzung in Gebärdensprache, geeignet für hörende und hörbeeinträchtigte Teilnehmende

> Mit Lua Leirner und Regina Mathez, Bildung und Vermittlung

> Beschränkte Platzzahl. Anmeldung erbeten.: T 061 266 56 32 oder info@mkb.notexisting@nodomain.comch.

CHF 18.–

> Kalendereintrag
> PDF

Workshop für Erwachsene

In Japan beginnt das Geschenk mit der Verpackung
30. November 2019 11.00 - 16.00 Uhr
In Japan beginnt das Geschenk mit der Verpackung
Workshop für Erwachsene
In Japan beginnt das Geschenk mit der Verpackung
30. November 2019, 11.00 - 16.00 Uhr

Japanerinnen und Japaner widmen der Verpackung genau so viel Aufmerksamkeit wie dem Geschenk. Wir zeigen verschiedene Falt- und Knotentechniken, mit denen Gegenstände unterschiedlicher Form und Grösse attraktiv verpackt werden können. Besonders nachhaltig ist das Schenken, wenn statt Papier ein Furoshiki, ein quadratisches Tuch, verwendet wird.

> Mit Regina Mathez, Bildung und Vermittlung, und Kuratorin Stephanie Lovász

> Bitte Picknick für das Zmittag und einen Gegenstand zum Verpacken mitbringen.

> Für max. 16 Teilnehmende. Anmeldung bis Fr 22.11. T 061 266 56 32 oder info@mkb.notexisting@nodomain.comch.

CHF 95.–

> Kalendereintrag
> PDF

In Japan beginnt das Geschenk mit der Verpackung

Führung

Mutter und Kind
1. Dezember 2019 11.00 - 12.00 Uhr
Führung
Mutter und Kind
1. Dezember 2019, 11.00 - 12.00 Uhr

Von Muttergottes bis #regrettingmotherhood: Auf der Führung begegnen wir verschiedenen Mutter-Kind-Beziehungen. In Skulpturen und Bildern zeigt sich, wie unterschiedlich das ungleiche Paar weltweit dargestellt wird.

> Mit Antonio Russo

Eintritt frei

> Kalendereintrag
> PDF

Kinder und Familien

1 2 3 – Eine Matrjoschka und zwei Kinder
1. Dezember 2019 13.00 - 17.00 Uhr
1 2 3 – Eine Matrjoschka und zwei Kinder
Kinder und Familien
1 2 3 – Eine Matrjoschka und zwei Kinder
1. Dezember 2019, 13.00 - 17.00 Uhr

Was versteckt sich im Bauch deiner Holzfigur? Bunt wird dein Matrjoschka-Set auf jeden Fall.

> Mit Leah Vogler, Bildung und Vermittlung

Material: CHF 5.–

Eintritt frei

> Kalendereintrag
> PDF

1 2 3 – Eine Matrjoschka und zwei Kinder

Ethnologie fassbar

Mamma Mia & Ave Maria
4. Dezember 2019 18.00 - 19.30 Uhr
Ethnologie fassbar
Mamma Mia & Ave Maria
4. Dezember 2019, 18.00 - 19.30 Uhr

An diesem Abend kommen auch die Ohren auf ihre Kosten: In einer Führung werden Bilder und Skulpturen von Müttern und Kindern durch passende Lieder aller Stilrichtungen ergänzt.

> Mit Kuratorin Tabea Buri und Florence Roth, Ausstellungsassistenz

Eintritt (gemäss Tarifstruktur)

> Kalendereintrag
> PDF

Führung

Bima, Kasper und Dämon
8. Dezember 2019 11.00 - 12.00 Uhr
Führung
Bima, Kasper und Dämon
8. Dezember 2019, 11.00 - 12.00 Uhr

Das Figurentheater lebt von scheinbar leblosen Darstellern wie Puppen oder Gegenständen. Lassen Sie sich hineinziehen in all die aufregenden Geschichten über das Leben und die Liebe.

> Mit Nadja Breger

Eintritt (gemäss Tarifstruktur)

> Kalendereintrag
> PDF

Spezielle Veranstaltung

Mütterliche Gottheiten
11. Dezember 2019 10.00 - 12.00 Uhr
Spezielle Veranstaltung
Mütterliche Gottheiten
11. Dezember 2019, 10.00 - 12.00 Uhr

Mutter Erde, Mutter Gottes, Urmutter – die Mutterfigur wird in verschiedenen Kontexten mit dem Göttlichen in Verbindung gebracht. Wir schauen auf Varianten in den Darstellungen von Maria und Jesus, aber auch auf ganz andere Formen mütterlicher Gottheiten.

> Mit Kuratorin Tabea Buri

CHF 10.– / CHF 5.–

> Kalendereintrag
> PDF

Spezielle Veranstaltung

Kunstvoll verpackt
14. - 15. Dezember 2019 10.00 - 17.00 Uhr
Kunstvoll verpackt
Spezielle Veranstaltung
Kunstvoll verpackt
14. - 15. Dezember 2019, 10.00 - 17.00 Uhr

In unserem Museumsshop finden Sie besondere Geschenke für jedes Alter und jeden Anlass. Ausserdem bieten wir an diesem Wochenende einen vorweihnachtlichen Service an: Egal ob Schal, Schmuck, Buch oder Spiel –Ihre Geschenke werden japanisch inspiriert verpackt.

> Kalendereintrag
> PDF

Kunstvoll verpackt

Führung

Wissensdrang trifft Sammelwut
15. Dezember 2019 11.00 - 12.00 Uhr
Wissensdrang trifft Sammelwut
Führung
Wissensdrang trifft Sammelwut
15. Dezember 2019, 11.00 - 12.00 Uhr

Museen sind gefordert: Was gestern für eine ethnografische Sammlung noch unverzichtbar schien – wie etwa eine Schädelsammlung –, gilt heute als problematisch. Die Führung erforscht die Motive dieser Sammelwut und stellt Fragen zum adäquaten Umgang mit sensiblen Objekten.

> Mit Reingard Dirscherl

Eintritt (gemäss Tarifstruktur)

> Kalendereintrag
> PDF

Wissensdrang trifft Sammelwut

Führung

Mutter und Kind
22. Dezember 2019 11.00 - 12.00 Uhr
Führung
Mutter und Kind
22. Dezember 2019, 11.00 - 12.00 Uhr

Von Muttergottes bis #regrettingmotherhood: Auf der Führung begegnen wir verschiedenen Mutter-Kind-Beziehungen. In Skulpturen und Bildern zeigt sich, wie unterschiedlich das ungleiche Paar weltweit dargestellt wird.

> Mit Eli Wilhelm

Eintritt (gemäss Tarifstruktur)

> Kalendereintrag
> PDF

Kinder und Familien

Mutter und Kind
29. Dezember 2019 11.00 - 12.00 Uhr
Kinder und Familien
Mutter und Kind
29. Dezember 2019, 11.00 - 12.00 Uhr

Wusstet ihr, dass man den Kindern früher erzählte, dass Babys wie Äpfel auf Bäumen wachsen? Kennt ihr die Geschichte des indischen Gottes Krishna, der von einer Hirtenfamilie adoptiert und aufgezogen wurde? Kinder und ihre Eltern lernen auf einer gemeinsamen Führung Gegenstände, Bilder und Geschichten kennen, die von Familien rund um den Erdball erzählen.

> Mit Kuratorin Tabea Buri

Eintritt (gemäss Tarifstruktur)

> Kalendereintrag
> PDF

Spezielle Veranstaltung

Memory
25. Juni 2020 18.30 - 20.30 Uhr
Spezielle Veranstaltung
Memory
25. Juni 2020, 18.30 - 20.30 Uhr

Sie sind herzlich zur Eröffnung der Ausstellung eingeladen.

Eintritt frei

> Kalendereintrag
> PDF

Spezielle Veranstaltung

Erleuchtet
24. September 2020 18.30 - 20.30 Uhr
Spezielle Veranstaltung
Erleuchtet
24. September 2020, 18.30 - 20.30 Uhr

Sie sind herzlich zur Eröffnung der Ausstellung eingeladen.

Eintritt frei

> Kalendereintrag
> PDF

Übersicht

Coole Stars

Es ist Hochsommer. Es ist heiss. Ich habe es gut, denn ich habe es kühl. Die Menschen sollten inzwischen auch wissen, dass der Sommer bei uns im Museum moderat und sehr angenehm ist. Hier herrscht stets eine coole Atmosphäre.

Das Foto zeigt das Museum von aussen. Zu sehen sind die Fenster im ersten Stock, hinter denen man Silhouetten von Besuchern sieht

Cool bleiben

Allerdings fühle ich mich trotzdem etwas eigenartig. Denn ich stehe seit kurzem in einer Vitrine. Das ist ungewohnt für mich, und auch eher selten geworden im MKB.

Das Foto zeigt das Museum von aussen. Man blickt durch ein Fenster in den ersten Stock und sieht ganz klein eine Figur.

Gut umsorgt

Die Konservierungsfachleute würden ja viel mehr hinter Glas stecken. Ich kann das verstehen und schätze ihre Fürsorge sehr. Sie möchten uns Objekten ein langes und gutes Leben ermöglichen.

Freiheitsdrang

Aber ich mag eben auch meine Freiheit. Ich will ein laues Lüftchen auf meinen Flügeln verspüren. Ich möchte die Besucherinnen und Besucher hautnah erleben und ihre Kommentare ungefiltert vernehmen. Manchmal sehne ich mich sogar danach, dass mir eine Hand sanft über den Nacken streicht.

Auf dem Foto sieht man vier Schädel, die an einer weissen Wand hängen. Ein Besucher, von dem man nur den Arm und die Hand sieht, zeigt auf einen Schädel.

Mit Fingerspitzengefühl

Ob es meinen ausgestellten Kolleginnen und Kollegen gleich geht? Sind auch sie es leid, wenn, dann nur mit Samthandschuhen angefasst zu werden?

Zwiespalt

Viele von ihnen waren früher in Gebrauch, hatten einen Zweck, dienten den Menschen. Zwar geniessen sie nun Star-Status und werden täglich bewundert. Das gibt ein gutes Gefühl. Dass wir für die Forschung und Bildung wichtig sind, schmeichelt uns. Aber mir ist das süsse Nichtstun bereits ein wenig verleidet.

Das Foto zeigt einen Ausstellungsraum, in dem sich viele Leute befinden. Sie stehen vor einer Vitrine.

Ungefragt gefragt

Doch ich will auch nicht wieder im dunklen Depot landen und quasi in einen ewig langen Winterschlaf versinken. Ich bin hin und her gerissen. Was will ich? Was nicht?

So viel ich gehört habe, werden in der Ausstellung «Wissensdrang trifft Sammelwut» genau solche Fragen aufgeworfen. Ich bin gespannt, ob sich Antworten finden lassen. Es gibt einen «heissen» Sommer.

^ nach oben