Aktuell im Museum

Spezielle Veranstaltung

Best of Shakespeare – abgesagt
7. Juni 2020 11.00 - 12.00 Uhr
Spezielle Veranstaltung
Best of Shakespeare – abgesagt
7. Juni 2020, 11.00 - 12.00 Uhr

Genuss pur im Museumshof: Bringen Sie Ihren Picknickkorb, Klappstuhl oder eine Decke mit, für die musikalische Unterhaltung ist gesorgt.

> Mit Mitgliedern des Sinfonieorchesters Basel

> Werke von Sergei Prokofjew und Felix Mendelssohn Bartholdy

Bei schlechtem Wetter findet das Konzert nicht statt. Infos zur Durchführung auf www.sinfonieorchesterbasel.ch

Freier Eintritt ins Konzert – Kollekte

> Kalendereintrag
> PDF

Kinder und Familien

Die goldene Gazelle und andere Tier-Marionetten
7. Juni 2020 13.00 - 17.00 Uhr
Die goldene Gazelle und andere Tier-Marionetten
Kinder und Familien
Die goldene Gazelle und andere Tier-Marionetten
7. Juni 2020, 13.00 - 17.00 Uhr

In der indischen Geschichte «Ramayana» geht Prinz Rama auf die Jagd nach einer wunderschönen goldenen Gazelle. In der Ausstellung «Bima, Kasper und Dämon» kannst du sie entdecken. Im Atelier gestalten wir eine Gazellen-Marionette oder eine andere tierische Theaterfigur.

> Mit Leah Vogler, Bildung und Vermittlung

Eintritt frei

> Kalendereintrag
> PDF

Die goldene Gazelle und andere Tier-Marionetten

Führung

Bima, Kasper und Dämon
7. Juni 2020 14.00 - 15.00 Uhr
Führung
Bima, Kasper und Dämon
7. Juni 2020, 14.00 - 15.00 Uhr

Das Figurentheater lebt von scheinbar leblosen Darstellern wie Puppen oder Gegenständen. Lassen Sie sich hineinziehen in all die aufregenden Geschichten über das Leben und die Liebe.

> Mit Nadja Breger

Eintritt frei

> Kalendereintrag
> PDF

Kinder und Familien

10 Jahre mini.musik – abgesagt
14. Juni 2020 11.00 - 12.00 Uhr
10 Jahre mini.musik – abgesagt
Kinder und Familien
10 Jahre mini.musik – abgesagt
14. Juni 2020, 11.00 - 12.00 Uhr

Die Konzertreihe mini.musik feiert Geburtstag – feiern Sie mit! Am Jubiläumskonzert im Museumshof kramt das Sinfonieorchester Basel in seiner musikalischen Schatzkiste und überrascht das Publikum mit einem klingenden Feuerwerk.

> Mit Irena Müller-Brozovic, Konzept und Moderation, Norbert Steinwarz, Choreografie und Tanz

Bei schlechtem Wetter findet das Konzert nicht statt. Infos zur Durchführung auf www.sinfonieorchesterbasel.ch

> Kalendereintrag
> PDF

10 Jahre mini.musik – abgesagt

Führung

Gender Trouble
14. Juni 2020 14.00 - 15.00 Uhr
Gender Trouble
Führung
Gender Trouble
14. Juni 2020, 14.00 - 15.00 Uhr

In der Führung werden Objekte auf ihre Beziehung zwischen Männern und Frauen untersucht. Dabei leuchten überraschende Facetten auf im ewigen «gender trouble», im Spiel der Identitäten von Frau und Mann.

> Mit Nadja Breger

Eintritt (gemäss Tarifstruktur)

> Kalendereintrag
> PDF

Gender Trouble

Führung

Wissensdrang trifft Sammelwut
21. Juni 2020 11.00 - 12.00 Uhr
Wissensdrang trifft Sammelwut
Führung
Wissensdrang trifft Sammelwut
21. Juni 2020, 11.00 - 12.00 Uhr

Museen sind gefordert: Was gestern für eine ethnografische Sammlung noch unverzichtbar schien – wie etwa eine Schädelsammlung –, gilt heute als problematisch. Die Führung erforscht die Motive dieser Sammelwut und stellt Fragen zum adäquaten Umgang mit sensiblen Objekten.

> Mit Réka Mascher-Frigyesi

Eintritt (gemäss Tarifstruktur)

> Kalendereintrag
> PDF

Wissensdrang trifft Sammelwut

Führung

Memory
28. Juni 2020 11.00 - 12.00 Uhr
Führung
Memory
28. Juni 2020, 11.00 - 12.00 Uhr

Die Ausstellung deckt spielerisch die vielfältigen Praktiken auf, wie Menschen Momente des Lebens erinnern, aber auch schnell vergessen. Von der Geburt bis zum Tod werden gesellschaftlich bedeutende Ereignisse mündlich überliefert, in Stein gemeisselt oder verschwiegen.

> Mit Kurator Alexander Brust

Eintritt (gemäss Tarifstruktur)

> Kalendereintrag
> PDF

Spezielle Veranstaltung

Erleuchtet
19. November 2020 18.30 - 20.30 Uhr
Spezielle Veranstaltung
Erleuchtet
19. November 2020, 18.30 - 20.30 Uhr

Sie sind herzlich zur Eröffnung der Ausstellung eingeladen.

Eintritt frei

> Kalendereintrag
> PDF

Übersicht

Winziges ganz gross

In der Jubiläumsausstellung stehen 125 Objekte aller Farben und Formen. Welches Objekt aus «Wünsch dir was» ist das Älteste, welches das Grösste und welches das Kleinste? Wir haben recherchiert.

Das grösste Objekt

Das grösste Objekt der Ausstellung verbirgt sich vor neugierigen Blicken. Es steht nicht in der Mitte des Raums, sondern in einer Ecke, hinter einem Wandvorsprung. Es ist ein Einzelgänger, lässt sich nicht in eine Kategorie zwängen.

Der Pfeiler ist geschnitzt und zeigt drei Personen. Einen Henker, einen Henkershelfer und einen Erhängten.

Der Pfeiler zeigt eine Erhängungsszene

Erst wenn man tief im Raum steht, erblickt man den geschnitzten Pfeiler eines afrikanischen Königspalastes, der mit 189 Zentimetern alle anderen Objekte überragt. Mit dieser Grösse ist er der Depotbesucherin sofort aufgefallen.

Das kleinste Objekt

Mit 31 Millimetern Länge und 34 Millimetern Höhe ist das afrikanische Goldgewicht das kleinste auserwählte Objekt.

Das Goldgewicht zeigt einen Vogel

Das Zweite von links ist das ghanaische Goldgewicht – knapp kleiner als der Fischer aus Muscheln rechts davon

Die vier kleinsten Objekte der Ausstellung teilen sich eine Glasvitrine und können stolz sein, dass sie trotz (oder wegen) ihrer bescheidenen Grösse gewählt wurden.

Das älteste Objekt

Kein Objekt in der Ausstellung hat längere Zeit überdauert als dieses Doppelausguss-Gefäss. Es stammt aus Nazca, Peru und wurde zwischen 200 v.Chr. und 600 n.Chr. gefertigt.

Das Gefäss ist rund, hat oben aber zwei kaminförmige Öffnunfen, die durch eine Querstrebe verbunden sind. Auf dem Gefäss abgebildet sind Gesichter und Formen.

Die Malerei auf dem Gefäss symbolisiert vermutlich die Erde

«Es könnte genauso gut ein Streetart-Motiv sein», lautete die Begründung, als das älteste Objekt der Ausstellung aufgrund der vermeintlichen Aktualität gewählt wurde.

Von weit her gekommen

Das Objekt in der Ausstellung, welches den weitesten Weg hinter sich hat, kommt aus Tahiti und liess auf der Reise über 16‘000 Kilometer Luftlinie hinter sich.

Die Krone erinnert von der Form her an europäische Kronen, ist aber gefertigt aus natürlichen Materialien.

Ein schönes Schmuckstück aus einer Handvoll Materialien

Die Tanzkrone aus Französisch-Polynesien wurde aus pflanzlichen Materialen hergestellt und vermutlich bei Festen zum Tanz getragen.

^ nach oben