Aktuell im Museum

Spezielle Veranstaltung

Dem inneren Buddha begegnen – abgesagt
13. März 2021 10.30 - 11.10 Uhr
Spezielle Veranstaltung
Dem inneren Buddha begegnen – abgesagt
13. März 2021, 10.30 - 11.10 Uhr

Wir laden Sie ein, eine Meditation inmitten zahlreicher Buddhas zu erleben. Ausgangspunkt der inneren Betrachtungen bilden jeweils ein Buddha-Bildnis und die buddhistischen Qualitäten, die es verkörpert. Begeben Sie sich in einer geführten Meditationssitzung auf den Weg zur inneren Stille.

> Mit Zenmönch Michel Ayguesparsse vom Angyo Zen Dojo Basel

An der Veranstaltung können maximal 15 Personen teilnehmen. Anmeldungen nehmen wir gerne unter 061 266 56 00 oder info@mkb.notexisting@nodomain.comch entgegen.

Eintritt (gemäss Tarifstruktur)

> Kalendereintrag
> PDF

Führung

Erleuchtet – abgesagt
14. März 2021 11.00 - 12.00 Uhr
Führung
Erleuchtet – abgesagt
Die Welt der Buddhas
14. März 2021, 11.00 - 12.00 Uhr

Buddha fasziniert. Wieso? Und was macht seine Lehre attraktiv für so viele? Die Führung bringt Erkenntnis.

> Mit Sarah Labhardt

Diese Führung ist ausgebucht.

Eintritt (gemäss Tarifstruktur)

> Kalendereintrag
> PDF

Führung

Weltsichten – abgesagt
21. März 2021 11.00 - 12.00 Uhr
Weltsichten – abgesagt
Führung
Weltsichten – abgesagt
21. März 2021, 11.00 - 12.00 Uhr

Wir laden Sie ein, unser Haus und seine Geschichte zu erkunden: Sie erfahren von abenteuerlichen Forschungsreisen und akribischem Sammeln, sehen überraschende Objekte aus aller Welt und bekommen Einblicke in heutige Felder der Ethnologie.

> Mit Antonio Russo

An der Führung können maximal 15 Personen teilnehmen. Anmeldungen nehmen wir gerne unter 061 266 56 00 oder info@mkb.notexisting@nodomain.comch entgegen.

Eintritt (gemäss Tarifstruktur)

> Kalendereintrag
> PDF

Weltsichten – abgesagt

Führung

Visioni sul mondo – annullata
21. März 2021 14.00 - 15.00 Uhr
Visioni sul mondo – annullata
Führung
Visioni sul mondo – annullata
21. März 2021, 14.00 - 15.00 Uhr

Vi invitiamo a scoprire il nostro museo e la sua storia : apprenderte degli avventurosi viaggi d’esplorazione ed il collezionismo meticoloso, vedrete sorprendenti oggeti da tutto il mondo es vi farte un’idea dei moderni campi di recerca dell’etnologia.

> Con Antonio Russo

Alla visita guidata sono ammessi al massimo 15 persone. Riceviamo volentieri le vostre registrazioni al numero 061 266 56 00 o per email info@mkb.notexisting@nodomain.comch

Ingresso

> Kalendereintrag
> PDF

Visioni sul mondo – annullata

Spezielle Veranstaltung

Making the World – abgesagt
25. März 2021 18.30 - 20.00 Uhr
Spezielle Veranstaltung
Making the World – abgesagt
Gelebte Welten
25. März 2021, 18.30 - 20.00 Uhr

Aufgrund der Situation rund um Covid-19 verzichten wir auf eine Vernissage im üblichen Rahmen. 

Wir freuen uns sehr, Sie ab Freitag, 26. März 2021 in der Ausstellung «Making the World. Gelebte Welten» zu begrüssen.

Eintritt frei

> Kalendereintrag
> PDF

Führung

Making the World – abgesagt
28. März 2021 11.00 - 12.00 Uhr
Führung
Making the World – abgesagt
Gelebte Welten
28. März 2021, 11.00 - 12.00 Uhr

In fünf Gruppierungen treten Werke aus unserer Sammlung in Beziehung zu Werken aus dem Kunstmuseum Basel und machen erlebbar, wie der Mensch die Welt formt und selbst von ihr geprägt wird. Die Führung geht den Spuren dieser Wechselbeziehung nach.

> Mit Florence Roth

An der Führung können maximal 15 Personen teilnehmen. Anmeldungen nehmen wir gerne unter 061 266 56 00 oder info@mkb.notexisting@nodomain.comch entgegen.

Eintritt (gemäss Tarifstruktur)

> Kalendereintrag
> PDF

Übersicht

Dagegen ist ein Kraut gewachsen

In der Ausstellung «Das Geheimnis» widmet sich eine Vitrine besonderen Heilpflanzen aus Südamerika. Die Heilpflanzen können mehr als bloss Husten lindern.

Die Heilerinnen und Heiler in den peruanischen Anden besitzen exklusives und  geheimes Wissen zu den Heilpflanzen und ihren vielfältigen Wirkungen, die weit über die körperliche Gesundheit hinausgehen können. Der zu Behandelnde trinkt sie meist nicht einfach als Tee, sondern erhält sie in Alkohol eingelegt, trägt sie als Amulett oder lässt sie vom Heiler einnehmen.

Die Pflanzen liegen in einer Vitrine. Sie sind schon älter und deshalb bräunlich. Die Condor Misha zeichnet sich aus durch einen langen Stiel, der von feinen Konturen gezeichnet ist.

Die Condor Misha, mittig und mit der 8 beschriftet, gilt als besonders wirksam

Die heilenden Wirkungen der ausgestellten Pflanzen sind so vielseitig wie deren Anwendungen. Eine besonders wirkmächtige Pflanze ist die «Condor Misha». Ist jemandem vor Schreck die Seele aus dem Körper gefahren, beruhigt sie.

Das «Condor» im Namen kommt nicht von ungefähr: Hat der Heiler sie eingenommen,  erscheint ihm in der Vision ein Kondor, der ihn bei Jenseitsreisen unterstützt. Die Pflanze kann als Hilfsgeist über grosse Distanzen heilen.

Ein pflanzlicher Alleskönner

Während der Erkältungszeit sollte man die Pflanze mit dem Namen «Palmilla» in Betracht ziehen. Sie fördert die gute Gesundheit. Als wäre das nicht genug, unterstützt sie auch bessere Geschäftsabschlüsse, liefert Schutz bei Reisen und verhilft zu einem besseren Sozialverhalten.

Palmilla ist eine eher struppige Pflanze. Sie beginnt mit einem hölzernen Stamm und endet in buschigen Ausäufern.

Die Pflanze «Palmilla» (2. von Rechts) bietet für alle was

Der Heiler folgt keinem niedergeschriebenen Rezept. Das Wissen über die Pflanzen wird vorsichtig weitergegeben. So haben sie es auch in die Ausstellung geschafft.

Eingenommen werden dürfen die Pflanzen im Museum nicht. Da bei manchen die blosse Präsenz schon reicht, ist ein Besuch dennoch empfehlenswert.

^ nach oben