Aktuell im Museum

Spezielle Veranstaltung

Dem inneren Buddha begegnen – abgesagt
13. März 2021 10.30 - 11.10 Uhr
Spezielle Veranstaltung
Dem inneren Buddha begegnen – abgesagt
13. März 2021, 10.30 - 11.10 Uhr

Wir laden Sie ein, eine Meditation inmitten zahlreicher Buddhas zu erleben. Ausgangspunkt der inneren Betrachtungen bilden jeweils ein Buddha-Bildnis und die buddhistischen Qualitäten, die es verkörpert. Begeben Sie sich in einer geführten Meditationssitzung auf den Weg zur inneren Stille.

> Mit Zenmönch Michel Ayguesparsse vom Angyo Zen Dojo Basel

An der Veranstaltung können maximal 15 Personen teilnehmen. Anmeldungen nehmen wir gerne unter 061 266 56 00 oder info@mkb.notexisting@nodomain.comch entgegen.

Eintritt (gemäss Tarifstruktur)

> Kalendereintrag
> PDF

Führung

Erleuchtet – abgesagt
14. März 2021 11.00 - 12.00 Uhr
Führung
Erleuchtet – abgesagt
Die Welt der Buddhas
14. März 2021, 11.00 - 12.00 Uhr

Buddha fasziniert. Wieso? Und was macht seine Lehre attraktiv für so viele? Die Führung bringt Erkenntnis.

> Mit Sarah Labhardt

Diese Führung ist ausgebucht.

Eintritt (gemäss Tarifstruktur)

> Kalendereintrag
> PDF

Führung

Weltsichten – abgesagt
21. März 2021 11.00 - 12.00 Uhr
Weltsichten – abgesagt
Führung
Weltsichten – abgesagt
21. März 2021, 11.00 - 12.00 Uhr

Wir laden Sie ein, unser Haus und seine Geschichte zu erkunden: Sie erfahren von abenteuerlichen Forschungsreisen und akribischem Sammeln, sehen überraschende Objekte aus aller Welt und bekommen Einblicke in heutige Felder der Ethnologie.

> Mit Antonio Russo

An der Führung können maximal 15 Personen teilnehmen. Anmeldungen nehmen wir gerne unter 061 266 56 00 oder info@mkb.notexisting@nodomain.comch entgegen.

Eintritt (gemäss Tarifstruktur)

> Kalendereintrag
> PDF

Weltsichten – abgesagt

Führung

Visioni sul mondo – annullata
21. März 2021 14.00 - 15.00 Uhr
Visioni sul mondo – annullata
Führung
Visioni sul mondo – annullata
21. März 2021, 14.00 - 15.00 Uhr

Vi invitiamo a scoprire il nostro museo e la sua storia : apprenderte degli avventurosi viaggi d’esplorazione ed il collezionismo meticoloso, vedrete sorprendenti oggeti da tutto il mondo es vi farte un’idea dei moderni campi di recerca dell’etnologia.

> Con Antonio Russo

Alla visita guidata sono ammessi al massimo 15 persone. Riceviamo volentieri le vostre registrazioni al numero 061 266 56 00 o per email info@mkb.notexisting@nodomain.comch

Ingresso

> Kalendereintrag
> PDF

Visioni sul mondo – annullata

Spezielle Veranstaltung

Making the World – abgesagt
25. März 2021 18.30 - 20.00 Uhr
Spezielle Veranstaltung
Making the World – abgesagt
Gelebte Welten
25. März 2021, 18.30 - 20.00 Uhr

Aufgrund der Situation rund um Covid-19 verzichten wir auf eine Vernissage im üblichen Rahmen. 

Wir freuen uns sehr, Sie ab Freitag, 26. März 2021 in der Ausstellung «Making the World. Gelebte Welten» zu begrüssen.

Eintritt frei

> Kalendereintrag
> PDF

Führung

Making the World – abgesagt
28. März 2021 11.00 - 12.00 Uhr
Führung
Making the World – abgesagt
Gelebte Welten
28. März 2021, 11.00 - 12.00 Uhr

In fünf Gruppierungen treten Werke aus unserer Sammlung in Beziehung zu Werken aus dem Kunstmuseum Basel und machen erlebbar, wie der Mensch die Welt formt und selbst von ihr geprägt wird. Die Führung geht den Spuren dieser Wechselbeziehung nach.

> Mit Florence Roth

An der Führung können maximal 15 Personen teilnehmen. Anmeldungen nehmen wir gerne unter 061 266 56 00 oder info@mkb.notexisting@nodomain.comch entgegen.

Eintritt (gemäss Tarifstruktur)

> Kalendereintrag
> PDF

Übersicht

Gestickte Identität

Mehr als dreissig Jahre sass Pia Castiglioni immer wieder an ihren zwei eindrücklichen Sitzwürfeln. Diese sind einfach in der Form, aber lückenlos von Hand bestickt.

Meditative Arbeit

Für die gelernte Handstickerin ist Sticken eine meditative Arbeit. Es brauche nur wenige Werkzeuge und keine Maschine, es sei leise und benötige nicht viel Platz. Zugleich seien der Kreativität keine Grenzen gesetzt, erzählt sie.

Eigentlich sind die Würfel durch Zufall entstanden: Aus dem bestickten Material sollte zuerst ein Stuhl, dann ein Teppich entstehen. Beide Ideen verwarf die Baslerin wieder und legte die Stickarbeit für Jahre beiseite. Trennen konnte sie sich jedoch nicht davon.

Das Foto zeigt Pia Castiglioni mit einem ihrer gestickten Würfelhocker. Sie steht in ihrem Atelier, eine ältere Dame mit weissem Haar und strenger Brille. Einen Arm hat sie auf dem Hocker, der ganz farbig bestickt ist.

In diesem Hocker steckt viel Herzblut

Heute verbindet Pia Castiglioni eine lange Geschichte und viel Herzblut mit den fertiggestellten Hockern. Die Einzelstücke sind durch die aufwendige Handarbeit von grossem Wert.

Schmunzelnd erzählt Pia Castiglioni, dass die Wolle noch nicht aufgebraucht sei. Doch einen weiteren Würfel besticke sie nicht mehr.

Textiles Forschen

In der Ausstellung «StrohGold» sind momentan sechs Porträts zu sehen und lesen. Sie sind Teil der Gastausstellung «Gestickte Identität» des Instituts für Textiles Forschen. Mit drei Personen aus Basel sind die Projektverantwortlichen Anna Cordasco, Kira Pfirter, Tamara Stäheli und Nina Zollinger gestartet. Jeden ersten Dienstag im Monat kommen drei weitere Porträts dazu. Sie sollen den zeitgemässen Umgang mit dem textilen Handwerk, dem Sticken, zeigen.

Selfies gesucht

Blick in die Ausstellung. Im Zentrum steht ein grosser Tisch. Auf ihm liegen Fotos in A4-Grösse, auf denen Menschen mit ihren bestickten Lieblingsstücken zu sehen sind. Im Hintergrund hängen an der Wand Stickereien.

Dieser Tisch soll mit Selfies gefüllt werden

Haben Sie ein besticktes Objekt, das Ihnen besonders am Herzen liegt? Machen Sie ein Selfie von sich und dem Stück und schicken Sie es an: embroidery@textilesforschen.notexisting@nodomain.comch. Die Ausstellung wird durch diese Fotos ergänzt. Auf einem grossen zentralen Tisch können sie angeschaut und nach eigenen Kriterien arrangiert werden.

^ nach oben