Aktuell im Museum

Spezielle Veranstaltung

Best of Shakespeare – abgesagt
7. Juni 2020 11.00 - 12.00 Uhr
Spezielle Veranstaltung
Best of Shakespeare – abgesagt
7. Juni 2020, 11.00 - 12.00 Uhr

Genuss pur im Museumshof: Bringen Sie Ihren Picknickkorb, Klappstuhl oder eine Decke mit, für die musikalische Unterhaltung ist gesorgt.

> Mit Mitgliedern des Sinfonieorchesters Basel

> Werke von Sergei Prokofjew und Felix Mendelssohn Bartholdy

Bei schlechtem Wetter findet das Konzert nicht statt. Infos zur Durchführung auf www.sinfonieorchesterbasel.ch

Freier Eintritt ins Konzert – Kollekte

> Kalendereintrag
> PDF

Kinder und Familien

Die goldene Gazelle und andere Tier-Marionetten
7. Juni 2020 13.00 - 17.00 Uhr
Die goldene Gazelle und andere Tier-Marionetten
Kinder und Familien
Die goldene Gazelle und andere Tier-Marionetten
7. Juni 2020, 13.00 - 17.00 Uhr

In der indischen Geschichte «Ramayana» geht Prinz Rama auf die Jagd nach einer wunderschönen goldenen Gazelle. In der Ausstellung «Bima, Kasper und Dämon» kannst du sie entdecken. Im Atelier gestalten wir eine Gazellen-Marionette oder eine andere tierische Theaterfigur.

> Mit Leah Vogler, Bildung und Vermittlung

Eintritt frei

> Kalendereintrag
> PDF

Die goldene Gazelle und andere Tier-Marionetten

Führung

Bima, Kasper und Dämon
7. Juni 2020 14.00 - 15.00 Uhr
Führung
Bima, Kasper und Dämon
7. Juni 2020, 14.00 - 15.00 Uhr

Das Figurentheater lebt von scheinbar leblosen Darstellern wie Puppen oder Gegenständen. Lassen Sie sich hineinziehen in all die aufregenden Geschichten über das Leben und die Liebe.

> Mit Nadja Breger

Eintritt frei

> Kalendereintrag
> PDF

Kinder und Familien

10 Jahre mini.musik – abgesagt
14. Juni 2020 11.00 - 12.00 Uhr
10 Jahre mini.musik – abgesagt
Kinder und Familien
10 Jahre mini.musik – abgesagt
14. Juni 2020, 11.00 - 12.00 Uhr

Die Konzertreihe mini.musik feiert Geburtstag – feiern Sie mit! Am Jubiläumskonzert im Museumshof kramt das Sinfonieorchester Basel in seiner musikalischen Schatzkiste und überrascht das Publikum mit einem klingenden Feuerwerk.

> Mit Irena Müller-Brozovic, Konzept und Moderation, Norbert Steinwarz, Choreografie und Tanz

Bei schlechtem Wetter findet das Konzert nicht statt. Infos zur Durchführung auf www.sinfonieorchesterbasel.ch

> Kalendereintrag
> PDF

10 Jahre mini.musik – abgesagt

Führung

Gender Trouble
14. Juni 2020 14.00 - 15.00 Uhr
Gender Trouble
Führung
Gender Trouble
14. Juni 2020, 14.00 - 15.00 Uhr

In der Führung werden Objekte auf ihre Beziehung zwischen Männern und Frauen untersucht. Dabei leuchten überraschende Facetten auf im ewigen «gender trouble», im Spiel der Identitäten von Frau und Mann.

> Mit Nadja Breger

Eintritt (gemäss Tarifstruktur)

> Kalendereintrag
> PDF

Gender Trouble

Führung

Wissensdrang trifft Sammelwut
21. Juni 2020 11.00 - 12.00 Uhr
Wissensdrang trifft Sammelwut
Führung
Wissensdrang trifft Sammelwut
21. Juni 2020, 11.00 - 12.00 Uhr

Museen sind gefordert: Was gestern für eine ethnografische Sammlung noch unverzichtbar schien – wie etwa eine Schädelsammlung –, gilt heute als problematisch. Die Führung erforscht die Motive dieser Sammelwut und stellt Fragen zum adäquaten Umgang mit sensiblen Objekten.

> Mit Réka Mascher-Frigyesi

Eintritt (gemäss Tarifstruktur)

> Kalendereintrag
> PDF

Wissensdrang trifft Sammelwut

Führung

Memory
28. Juni 2020 11.00 - 12.00 Uhr
Führung
Memory
28. Juni 2020, 11.00 - 12.00 Uhr

Die Ausstellung deckt spielerisch die vielfältigen Praktiken auf, wie Menschen Momente des Lebens erinnern, aber auch schnell vergessen. Von der Geburt bis zum Tod werden gesellschaftlich bedeutende Ereignisse mündlich überliefert, in Stein gemeisselt oder verschwiegen.

> Mit Kurator Alexander Brust

Eintritt (gemäss Tarifstruktur)

> Kalendereintrag
> PDF

Spezielle Veranstaltung

Erleuchtet
19. November 2020 18.30 - 20.30 Uhr
Spezielle Veranstaltung
Erleuchtet
19. November 2020, 18.30 - 20.30 Uhr

Sie sind herzlich zur Eröffnung der Ausstellung eingeladen.

Eintritt frei

> Kalendereintrag
> PDF

Übersicht

Der Frosch neben dem Pinguin

Eine Stickerei, die wahrscheinlich viele Baslerinnen und Basler zumindest mal besessen haben oder noch besitzen? Die Schwimmabzeichen. Kira Pfirter präsentiert stolz das Strandtuch, auf welches ihre Mutter damals die hart erarbeiteten, bunten Patches aufgenäht hat. Dieses Strandtuch hält sie nun für die Gastausstellung in StrohGold in die Kamera.

Einen Pinguin sieht man darauf, einen Tintenfisch und einen Frosch. «Gerne erinnere ich mich an die Ringe, welche wir dafür vom Boden ertauchen mussten», erläutert Kira Pfirter ihren Bezug zu den Abzeichen.

Die Ausstellung wächst stetig. Bald auch dank Ihnen und Ihrer Stickerei?

Eine Stickerei kann durchaus als Teil der menschlichen Identität wahrgenommen werden. Der aktuelle Gast in der Ausstellung StrohGold, «Gestickte Identität», weiss um die Wichtigkeit dieser Stickereien und gibt in der Ausstellung Raum für ganz persönliche Beiträge.

Anna Cordasco, eine der Initiantinnen der Ausstellung, hat grosse Freude am zwischenmenschlichen Aspekt der Ausstellung. Sie sagt: «Besonders gefallen mir bei diesem Projekt die Geschichten, die sich in diesen vielfältigen Objekten widerspiegeln.»

Nach welchen Kriterien die Sammlung auf dem Tisch arrangiert wird, entscheiden die Besucherinnen und Besucher

Viele Stickereien sind aber nicht Leistungsnachweise wie es die Schwimmabzeichen sind, sondern Erinnerungen an Reisen, Erlebnisse und Eindrücke. Eine Beitragende posiert beispielsweise mit dem bunten und blumigen Oberteil einer mexikanischen Tracht, hergestellt von Frauen, denen man nachsagt, sie würden jeden Tag irgendwo ein Fest feiern. Genau diese Stickereien aus verschiedenen Kulturkreisen findet die Mitinitiantin Anna Cordasco spannend.

Ihre Lieblingsstück ist jedoch ein handgesticktes Monogramm, das ihr eine Kollegin in eine selbst angefertigte Jacke gestickt hat. «Falls ich die Jacke eines Tages entsorge, werde ich zuerst die Innentasche abtrennen, um das Monogramm aufzubewahren.» So wichtig kann eine Stickerei sein.

Haben auch Sie eine Stickerei, die Sie gerne zeigen möchten? Senden Sie ein Foto von Ihnen und dem bestickten Objekt sowie die dazugehörigen Angaben per E-Mail an stickerei@textilesforschen.notexisting@nodomain.comch.

^ nach oben