Aktuell im Museum

Führung

GROSS – abgesagt
28. Februar 2021 11.00 - 12.00 Uhr
Führung
GROSS – abgesagt
28. Februar 2021, 11.00 - 12.00 Uhr

Gross ist nicht überall gleich gross. In der Führung erfahren Sie mehr über kulturelle Dimensionen von Grösse. Beste Beispiele sind Macht und Status. Aber wer misst und definiert eigentlich Grösse? Und warum beeindruckt Grösse?

> Mit Reingard Dirscherl

An der Führung können maximal 15 Personen teilnehmen. Anmeldungen nehmen wir gerne unter 061 266 56 00 oder info@mkb.notexisting@nodomain.comch entgegen.

Eintritt (gemäss Tarifstruktur)

> Kalendereintrag
> PDF

Ethnologie fassbar

Altes Brot und harte Kekse – abgesagt
3. März 2021 18.00 - 19.30 Uhr
Altes Brot und harte Kekse – abgesagt
Ethnologie fassbar
Altes Brot und harte Kekse – abgesagt
3. März 2021, 18.00 - 19.30 Uhr

Das Museum besitzt eine umfangreiche Gebäcksammlung: 100-jährige Tirggel, Weggli und Osterbrote dokumentieren jahreszeitliche Riten und regionale Spezialitäten. Wie entstand die Sammlung und welche Geschichten stecken in den alten Brötchen? Wir haben einige Exemplare aus dem Depot geholt und stellen sie Ihnen vor. Dazu gibt es frische Varianten zum Probieren!

> Mit Kuratorin Tabea Buri

An der Veranstaltung können maximal 15 Personen teilnehmen. Anmeldungen nehmen wir gerne unter 061 266 56 00 oder info@mkb.notexisting@nodomain.comch entgegen.

Eintritt (gemäss Tarifstruktur)

> Kalendereintrag
> PDF

Altes Brot und harte Kekse – abgesagt

Führung

Memory – abgesagt
7. März 2021 11.00 - 12.00 Uhr
Führung
Memory – abgesagt
Momente des Erinnerns und Vergessens
7. März 2021, 11.00 - 12.00 Uhr

Die Ausstellung deckt spielerisch die verschiedenen Praktiken auf, wie Menschen Momente des Lebens erinnern, aber auch schnell vergessen. Von der Geburt bis zum Tod werden gesellschaftlich bedeutende Ereignisse mündlich überliefert, in Stein gemeisselt oder verschwiegen.

> Mit Réka Mascher-Frigyesi

An der Führung können maximal 15 Personen teilnehmen. Anmeldungen nehmen wir gerne unter 061 266 56 00 oder info@mkb.notexisting@nodomain.comch entgegen.

Eintritt frei

> Kalendereintrag
> PDF

Kinder und Familien

Spielst du gern Memory? – abgesagt
7. März 2021 13.00 - 17.00 Uhr
Spielst du gern Memory? – abgesagt
Kinder und Familien
Spielst du gern Memory? – abgesagt
7. März 2021, 13.00 - 17.00 Uhr

Dann bastle dir eines! Mit Bildern von unseren Museumsobjekten. Die selbstgemachten Memorykarten bleiben dir garantiert in Erinnerung.

> Mit Leah Vogler, Bildung und Vermittlung

An der Veranstaltung können maximal 15 Personen gleichzeitig teilnehmen. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Wir bitten Sie um Verständnis, falls es zu Wartezeiten kommt.

Eintritt frei, Material CHF 5.-

> Kalendereintrag
> PDF

Spielst du gern Memory? – abgesagt

Spezielle Veranstaltung

Dem inneren Buddha begegnen – abgesagt
13. März 2021 10.30 - 11.10 Uhr
Spezielle Veranstaltung
Dem inneren Buddha begegnen – abgesagt
13. März 2021, 10.30 - 11.10 Uhr

Wir laden Sie ein, eine Meditation inmitten zahlreicher Buddhas zu erleben. Ausgangspunkt der inneren Betrachtungen bilden jeweils ein Buddha-Bildnis und die buddhistischen Qualitäten, die es verkörpert. Begeben Sie sich in einer geführten Meditationssitzung auf den Weg zur inneren Stille.

> Mit Zenmönch Michel Ayguesparsse vom Angyo Zen Dojo Basel

An der Veranstaltung können maximal 15 Personen teilnehmen. Anmeldungen nehmen wir gerne unter 061 266 56 00 oder info@mkb.notexisting@nodomain.comch entgegen.

Eintritt (gemäss Tarifstruktur)

> Kalendereintrag
> PDF

Führung

Erleuchtet – abgesagt
14. März 2021 11.00 - 12.00 Uhr
Führung
Erleuchtet – abgesagt
Die Welt der Buddhas
14. März 2021, 11.00 - 12.00 Uhr

Buddha fasziniert. Wieso? Und was macht seine Lehre attraktiv für so viele? Die Führung bringt Erkenntnis.

> Mit Sarah Labhardt

Diese Führung ist ausgebucht.

Eintritt (gemäss Tarifstruktur)

> Kalendereintrag
> PDF

Führung

Weltsichten – abgesagt
21. März 2021 11.00 - 12.00 Uhr
Weltsichten – abgesagt
Führung
Weltsichten – abgesagt
21. März 2021, 11.00 - 12.00 Uhr

Wir laden Sie ein, unser Haus und seine Geschichte zu erkunden: Sie erfahren von abenteuerlichen Forschungsreisen und akribischem Sammeln, sehen überraschende Objekte aus aller Welt und bekommen Einblicke in heutige Felder der Ethnologie.

> Mit Antonio Russo

An der Führung können maximal 15 Personen teilnehmen. Anmeldungen nehmen wir gerne unter 061 266 56 00 oder info@mkb.notexisting@nodomain.comch entgegen.

Eintritt (gemäss Tarifstruktur)

> Kalendereintrag
> PDF

Weltsichten – abgesagt

Führung

Visioni sul mondo – annullata
21. März 2021 14.00 - 15.00 Uhr
Visioni sul mondo – annullata
Führung
Visioni sul mondo – annullata
21. März 2021, 14.00 - 15.00 Uhr

Vi invitiamo a scoprire il nostro museo e la sua storia : apprenderte degli avventurosi viaggi d’esplorazione ed il collezionismo meticoloso, vedrete sorprendenti oggeti da tutto il mondo es vi farte un’idea dei moderni campi di recerca dell’etnologia.

> Con Antonio Russo

Alla visita guidata sono ammessi al massimo 15 persone. Riceviamo volentieri le vostre registrazioni al numero 061 266 56 00 o per email info@mkb.notexisting@nodomain.comch

Ingresso

> Kalendereintrag
> PDF

Visioni sul mondo – annullata

Spezielle Veranstaltung

Making the World – abgesagt
25. März 2021 18.30 - 20.00 Uhr
Spezielle Veranstaltung
Making the World – abgesagt
Gelebte Welten
25. März 2021, 18.30 - 20.00 Uhr

Aufgrund der Situation rund um Covid-19 verzichten wir auf eine Vernissage im üblichen Rahmen. 

Wir freuen uns sehr, Sie ab Freitag, 26. März 2021 in der Ausstellung «Making the World. Gelebte Welten» zu begrüssen.

Eintritt frei

> Kalendereintrag
> PDF

Führung

Making the World – abgesagt
28. März 2021 11.00 - 12.00 Uhr
Führung
Making the World – abgesagt
Gelebte Welten
28. März 2021, 11.00 - 12.00 Uhr

In fünf Gruppierungen treten Werke aus unserer Sammlung in Beziehung zu Werken aus dem Kunstmuseum Basel und machen erlebbar, wie der Mensch die Welt formt und selbst von ihr geprägt wird. Die Führung geht den Spuren dieser Wechselbeziehung nach.

> Mit Florence Roth

An der Führung können maximal 15 Personen teilnehmen. Anmeldungen nehmen wir gerne unter 061 266 56 00 oder info@mkb.notexisting@nodomain.comch entgegen.

Eintritt (gemäss Tarifstruktur)

> Kalendereintrag
> PDF

Übersicht

Navigieren durch das Datenmeer

Warum Sie diesen Beitrag auf einem Bildschirm lesen anstatt auf einem geschnitzten Stück Holz? Zur Beantwortung dieser Frage empfehlen wir diesen Sonntag einen Besuch im Museum. Zwischen 11 und 12 Uhr findet die Führung «Von der Maya-Schrift bis zur Website» statt.

Bewegt man sich durch das Museum, begegnet man im Treppenhaus bald der sogenannten Stabkarte. Diese Karte aus Holz und Faden zeigt dem Seereisenden wichtige Orientierungspunkte im Meer und bietet mit einem geringen Datensatz eine grosse Fülle an Informationen. Christophe Schneider, der regelmässig durch die Ausstellungen führt, fragt die Teilnehmenden an diesem Punkt: «Was unterscheidet diese Karte von einem System wie Google Maps?» Beide Formate speichern Informationen, Google Maps mit einer unbeschreiblichen Fülle an Daten, die Stabkarte mit dem absoluten Minimum.

Stabkarten wie diese dienten mikronesischen Navigatoren zur Orientierung auf See (Bild: Stabkarte von den Marshallinseln, vor 1903)

Stabkarten wie diese dienten mikronesischen Navigatoren zur Orientierung auf See (Bild: Stabkarte von den Marshallinseln, vor 1903)

Neben dem Vermessen des Raumes, sei das mit Apps oder mit Stäben, gewinnt auch das Vermessen des Menschen mehr an Wert. So kann es in der Führung vorkommen, dass das Publikum aufgefordert wird, die eigenen Schritte zu zählen oder den Puls zu messen und die Daten dann zu interpretieren. Denn oft ist unklar, ob das «Tracken» des Körpers mit Apps schon Wissen ist oder blossen Informationscharakter hat.

Was nützt einem eine blosse Zahl, wenn man deren Information nicht zu nutzen weiss?

Es besteht ein nennenswerter Unterschied zwischen Daten, Informationen und Wissen. Christophe Schneider, der seit 2012 durch Ausstellungen im Museum der Kulturen Basel und im HEK führt, nennt als Beispiel: «Wenn ich über meine Smart-Watch einen Puls angezeigt bekomme, habe ich eine Information. Aber was mache ich daraus? Kann ich die Information in Wissen umwandeln? Was nützt einem eine blosse Zahl, wenn man deren Information nicht zu nutzen weiss?» Aus diesem Grund liefern viele Anwendungen gleich Lösungsvorschläge und zeigen dem Träger oder der Trägerin beispielsweise durch Farbcodes an, ob sich ihr Puls im normalen Rahmen bewegt.

«Wissen aushandeln ist in der Geschichte der Menschheit tief verankert und eine grundlegende Notwendigkeit»

Die Arten der Datenspeicherung haben sich mit der technologischen Entwicklung verändert, während die Gründe für die Speicherung weitestgehend dieselben sind. Wissen ist Macht. «Wissen aushandeln ist in der Menschengeschichte tief verankert und eine grundlegende Notwendigkeit», sagt Christophe Schneider. So sind die mit Geräten über den Körper erhobenen Daten auch von grossem Interesse für diejenigen, die diese Geräte verkaufen.

«pic-me» von Marc Lee

Der Schweizer Medienkünstler Marc Lee verbindet Besucherinnen und Besucher mit den veröffentlichten Beiträgen zufällig ausgewählter Instagram-User. Sein Werk «pic-me», ein Wortspiel aus pic (kurz für Bild) und Pick me (Nimm mich), steht in der Ausstellung «GROSS» und wird im Rahmen der Führung ebenfalls besprochen. Man «fliegt» zu den Orten, von denen aus ein zufällig ausgewählter Beitrag in die sozialen Netzwerke gepostet wurde.

Durch das öffentliche Teilen von oft auch persönlichen Inhalten entsteht das Gefühl eines Dialoges. Doch anders als bei Gesprächen zwischen zwei Menschen wird dieser Datenstrom von Unternehmen, von Regierungen und auch von Forschungsinstituten archiviert. Es ist nicht absehbar, wohin die endlose Speicherung persönlicher Inhalte hinführt.

Die Führung selbst leitet Besucherinnen und Besucher durch unterschiedliche Bereiche des Museums und die Zeit, in welcher die Führung stattfindet, ist rasch vorbei. Die erhaltenen Informationen kann man auf dem Heimweg direkt in Wissen umwandeln. Man aktiviert den Schrittzähler des Mobiltelefons und geht los.

^ nach oben